Wachablösung an der Spitze des Einheitsblock-FW

Wilhelm Ertl tritt Nachfolge von Hermann Geier als 1. Vorsitzender an - „Vilsecker Altstadt und einheimische Wirtschaft stärken“

Vilseck.(prp) Einen Führungswechsel erbrachten die Neuwahlen bei der Jahreshauptversammlung der Wählergruppe „Einheitsblock-Freie Wählerschaft Vilseck“. Mit einem einstimmigen Vertrauensvotum wurde Wilhelm Ertl zum Nachfolger des scheidenden 1. Vorsitzenden Hermann Geier gewählt.

Hermann Geier stellte nach elfjähriger erfolgreicher Arbeit aus Altersgründen sein Amt zur Verfügung. Als Höhepunkt seiner Amtszeit bezeichnete Geier das Kommunalwahljahr 2002. Hier konnte der Einheitsblock-FW erneut einen enormen Stimmenzuwachs verzeichnen und ein weiteres Stadtratsmandat hinzugewinnen. Es sei nun an der Zeit, die Geschicke des Vereins in jüngere Hände zu legen, resümierte Geier.

„Schwarze Zahlen“ legte Kassier Thorsten Grädler in seinem detaillierten Kassenbericht vor. Die Revisoren Erich Lukesch und Willi Zinnbauer bescheinigten ihm eine einwandfreie Kassenführung, sodass die Entlastung reine Formsache war.

Bei den Neuwahlen gab es den bereits im Vorfeld sich abzeichnenden Führungswechsel. Zuvor verabschiedete die Versammlung eine Satzungsänderung, nach der es zukünftig zwei gleichberechtigte Stellvertreter des 1. Vorsitzenden geben soll. Der von Geier vorgeschlagene Stadt- und Kreisrat Wilhelm Ertl erhielt dabei das einstimmige Vertrauen der Mitglieder bei der Wahl zum 1. Vorsitzenden. Georg Maulbeck und Franz Zeilmann sind seine beiden Stellvertreter. Neu im Vorstand ist das jüngste Mitglied im Verein, Manuela Zinnbauer, als Schriftführerin.

„Es ist keine leichte Aufgabe in die Fußstapfen eines Hans Fick und Hermann Geier zu treten“ sagte der neu gewählte Vorsitzende Wilhelm Ertl. Mit dem anstehenden Generationswechsel - sowohl in der Vereinsführung als auch in der Stadtratsfraktion - steht die Wählergruppe vor einer großen Herausforderung. Ertl dankte seinem Vorgänger für das großartige Engagement; die Wählergruppe habe Geier viel zu verdanken.

Ertls erklärtes Ziel ist es, den Zusammenhalt und Informationsaustausch zwischen der Vereinsführung und den Mitgliedern zu stärken und die Mitgliederwerbung zu intensivieren. Zugleich gelte es, in der Stadtratsarbeit weiterhin konstruktive Sachpolitik betreiben. Oberstes Gebot sei dabei, die einheimische Wirtschaft durch Investitionen zu stärken und die Finanzkraft der Stadt Vilseck langfristig zu sichern.

Ein Schwerpunkt zukünftiger Stadtratsarbeit ist die Belebung der Vilsecker Altstadt durch entsprechende gestalterische Maßnahmen, wie beispielsweise die Verbesserung der Aufenthalts- und Erlebnisqualität. Hier sei gemeinsames und zielgerichtetes Handeln der ortsänsässigen Einzelhändler, Dienstleister und Gastronimie sowie der Stadt Vilseck das Gebot der Stunde. Das erstellte Fachgutachten gebe hierbei die Richtung vor.

Gruppenfoto der neugewählten Vorstandschaft 2006
Vorstandschaft FW Einheitsblock Vilseck 2006
Foto: (pp)

Diese neue Führungsmannschaft des "Einheitsblock-FW Vilseck" führt die Wählergruppe in das Wahljahr 2008:

Hinten stehend (v.l.n.r.) Hermann Geier, Werner Stubenvoll, Thorsten Grädler, Franz Zeilmann, Willi Zinnbauer, 1. Vorsitzender Wilhelm Ertl, Erich Lukesch, Georg Maulbeck, Helmut Schwindl und Georg Trettenbach. Sitzend: (v.l.n.r.): Marianne Weiß, Herta Grollmisch und Manuela Zinnbauer

Die Neuwahlen erbrachten folgendes Ergebnis:

1. Vorsitzender: Wilhelm Ertl

Stellv. Vorsitzende: Georg Maulbeck und Franz Zeilmann

Kassier: Thorsten Grädler

Schriftführerin: Manuela Zinnbauer

Gewählte Beiräte: Marianne Weiß, Herta Grollmisch und Georg Trettenbach

Beiräte kraft Amtes: Hermann Geier, Erich Lukesch, Werner Stubenvoll und Heinrich Maulbeck

Kassenrevisoren: Willi Zinnbauer und Helmut Schwindl

Die Freien Wähler im Internet: » www.fw-bayern.de

« zurück zu Aktuelles